Richard Bergner Verbindungstechnik zurrt US- Joint Venture fest

Für RIBE-Chef Frank Bergner ist MacLean-Fogg ein „idealer Partner für die Unterstützung und Förderung von Aluform in Nordamerika.“ Bild: RIBE

„Das Joint Venture Aluform USA vereint die Stärken von RIBE und MFCS, um die Aluform-Produktlinie lokal auf dem nordamerikanischen Markt zu etablieren – mit Anwendungstechnik, Kundensupport und Fertigung in den USA“, heißt es in einer Stellungnahme von RIBE.

Zitiert wird darin auch Duncan MacLean, President und CEO von MacLean-Fogg: „RIBE ist ein herausragender, innovativer Hersteller von Verbindungselementen.  Die Produktlinie RIBE-Aluform hat den weltweiten Standard für hochfeste Aluminium-Verbindungselemente in der Automobilbranche gesetzt. Da die OEMs kontinuierlich an der Optimierung des Kraftstoffverbrauchs arbeiten beziehungsweise die Batteriekapazität immer mehr an Bedeutung gewinnt, wird die Leichtbauweise von Fahrzeugen weiter ein wichtiger Branchentrend bleiben. Wir freuen uns, nun unsere Kunden in Nordamerika zukünftig auch lokal bei ihren Projekten im Bereich Leichtbau unterstützen zu können, indem wir hochfeste Aluminiumschrauben in unser Portfolio führender Verbindungslösungen aufnehmen."

Frank Bergner, geschäftsführender Gesellschafter von RIBE, bemerkt hierzu: „MacLean-Fogg ist seit 92 Jahren als führendes Unternehmen für innovative Verbindungselemente und eine hochwertige Fertigung bekannt. Die ausgezeichneten Fertigungskapazitäten, die ausgereifte Anwendungstechnik und der hervorragende Kundenservice machen MacLean-Fogg zu einem idealen Partner für die Unterstützung und Förderung von Aluform in Nordamerika.“

Aluform USA, LLC wird seinen Hauptsitz in Chesterfield Township, Michigan, innerhalb der bestehenden MacLean Maynard-Division von MFCS haben.

Die RIBE-Gruppe (www.ribe.de) mit Hauptsitz im fränkischen Schwabach ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von innovativen mechanischen Verbindungselementen (Richard Bergner Verbindungstechnik), technischen Federn und Elektroarmaturen. Die RIBE-Gruppe beschäftigt mehr als 1.400 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, den USA, Osteuropa und Asien und erzielte 2018 einen Gesamtumsatz von rund 205 Millionen Euro. Der Geschäftsbereich RIBE Verbindungstechnik ist ausgerichtet als Komplettanbieter von Verbindungselementen, der das gesamte Spektrum an Spezialbolzen und -schrauben, Kaltformteilen, Modulen und den dazugehörigen Matrizenstanzsystemen für Automobilhersteller, Automobilzulieferer und Industriekunden sowie Herstellern von Medizinprodukten abdeckt.

MacLean-Fogg Component Solutions (MFCS), einer der beiden Hauptgeschäftsbereiche von MacLean-Fogg (insgesamt 26 globale Produktionsstätten, Jahresumsatz über eine Milliarde USD, mehr als 3.500 Mitarbeiter) ist führender Hersteller von Verbindungselementen, technischen Komponenten, auch aus Kunststoff, für die Pkw- und Lkw-Industrie sowie verschiedene andere Branchen. Zu den Kernprodukten von MFCS gehören Kontermuttern, dekorative Radbefestigungen für Automobile, Hochtemperatur-Verbinder, Hatebur-Warmschmiedeteile, kaltgeformte Erzeugnisse, bearbeitete Erzeugnisse, funktionelle technische Kunststoffe und Federungsprodukte. MFCS betreibt mehrere Produktionsstandorte in den USA und Deutschland sowie Kundendienststandorte weltweit. MFCS hat seinen Hauptsitz in Mundelein, Illinois.